ROLAND Rechtsschutz- Versicherung mit erweitertem Leistungskatalog

Für selbstständige Steuerberater, Buch- und Wirtschaftsprüfer hat ROLAND Rechtsschutz-Versicherung den Leistungskatalog nun neu aufgelegt und ausgebaut. Aus insgesamt zehn Bausteinen können die eben genannten Berufsgruppen sich ihre Rechtsschutz-Versicherung selbst zusammenbauen. Dabei sind zwei Bausteine genau für beziehungsweise gegen die Rechtsrisiken von Steuerberatern konzipiert worden.

Zum Beispiel beinhaltet der Baustein Strafrecht Plus eine Absicherung für den Verlauf eines Strafverfahrens. Der Baustein ist deswegen auch so wichtig, weil beispielsweise ordentliche Strafverteidiger in der Regel nach Stundenhonoraren abrechnen oder Sachverständigengutachten schon im Ermittlungsverfahren eingeholt werden müssen und auf diese Weise hohe Kosten entstehen können. Der Baustein kann unter anderem dann genutzt werden, sofern der Versicherte gegen das Steuerrecht verstoßen haben soll oder sofern die Staatsanwaltschaft infolge angeblicher Beihilfe zur Steuerhinterziehung ermittelt. Sogar beim Verdacht der Verletzung von Datenschutzbestimmungen durch den Steuerberater oder eines eventuellen Subventionsbetrugs fängt der ROLAND Schutz die Kosten eines Rechtsstreits auf. Darüber hinaus ist der Steuerberater auch davor bewahrt, dass, wenn gegen einen Mandanten ermittelt wird, die Praxisräume durchsucht werden. Sollte ein Verfahren wegen einer Vorsatzstraftat mit einem Strafbefehl abgeschlossen werden, muss der Kunde die bevorschussten Kosten nicht an ROLAND zurückzahlen. Das gleiche Verfahren kann auch bei einer Verurteilung wegen bedingten Vorsatzes geltend gemacht werden, unter der Bedingung, dass nur eine Geldstrafe verhängt wird.

Außerdem haben Steuerberater bei ROLAND die Option zu den strafrechtlichen Risiken weitere Risiken aus ihrer selbstständigen Tätigkeit zu versichern. So gibt es den Zielgruppen-Baustein für Steuerberater, Buch- und Wirtschaftsprüfer, welcher unter anderem einen Firmen-Vertrags-Rechtsschutz enthält. Dieser Schutz gewährt zum Beispiel in dem Fall Schutz, sollte ein Mandant seine Rechnung nicht zahlen oder wenn die Büroeinrichtung defekt geliefert wird. Des Weiteren ist der sogenannte Reputations-Service mit inbegriffen, der besagt, dass bei im Internet oder in sozialen Netzwerken vorhandenen rufschädigenden Texten oder Posts sich der Versicherer um ein Entfernen dieser kümmert.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.