Nicht nur Privatpersonen haben einen Bedarf an Rechtsschutzversicherungen. Im gewerblichen Umfeld besteht ebenfalls Bedarf – und der ist häufig noch wesentlich größer. Allerdings ist er auch wesentlich spezieller. Unternehmen haben es daher wesentlich schwerer, den passenden Rechtsschutz zu finden.

Rechtsschutz für mittlere und große Unternehmen

Wenn es um die gewerbliche Rechtsschutzversicherung geht, ist zwischen zwei verschiedenen Bereichen zu unterscheiden. Da wäre zunächst einmal der klassische Rechtsschutz für das Gewerbe. Er richtet sich an mittlere und große Unternehmen. Diese Unternehmen können zum Teil sehr spezielle Anforderungen an ihren Versicherungsschutz haben. Aus diesem Grund werden auch keine Lösungen von der Stange genommen. In den meisten Branchen sind die Anforderungen so speziell, dass die Versicherer eigene Lösungen entwickeln bzw. gar nicht erst auf Tarife zurückgegriffen wird. Die Versicherer schließen mit ihren Kunden Versicherungsverträge ab, in denen individuelle Vereinbarungen getroffen werden.

Sofern diese Art von gewerblichem Rechtsschutz benötigt wird, empfiehlt es sich, einen der großen Rechtsschutzversicherer zu kontaktieren und dort eine direkte Anfrage zu stellen.

Gewerblicher Rechtsschutz für Selbständige und Freiberufler

Anders verhält es sich, wenn ein gewerblicher Rechtsschutz für Selbständige oder Freiberufler benötigt wird. In Ausnahmefälle kann es auch hier erforderlich sein, dass individuelle Verträge geschlossen werden. Doch wegen der deutlich höheren Kosten, die solch ein Vertrag nach sich ziehen wird, entscheiden sich die meisten Gewerbetreibenden bzw. Selbständigen für Rechtsschutztarife von der Stange.

Nur weil diese von der Stange sind, müssen sie nicht automatisch schlecht sein. Der Vorteil besteht darin, dass ein solider Grundschutz eingekauft werden kann, der im Regelfall nicht teuer ist. Allerdings können sich die gebotenen Leistungen von Versicherer zu Versicherer teilweise deutlich unterscheiden. Deshalb sollten Interessenten ihre Tarifwahl nicht mit Blick auf die Beitragshöhe treffen. Viel wichtiger ist es, dass die richtigen Leistungen in der gewerblichen Rechtsschutzversicherung enthalten sind.

Dies könnte Sie auch interessieren: