Eine gute Rechtsschutzversicherung ist vorrangig an zwei Dingen zu erkennen, nämlich einem soliden Leistungsumfang sowie einem niedrigen Beitrag – zumindest werden diese beiden Dinge immer wieder gerne als primäre Auswahlkriterien aufgeführt. Allerdings gibt es noch ein weiteres Kriterium, das nicht auf die leichte Schulter zu nehmen ist, nämlich die Zuverlässigkeit im Ernstfall.

Leider kommt es immer wieder vor, dass sich Versicherungsnehmer im Stich gelassen fühlen. In anderen Worten: Es liegt gibt Probleme und man möchte gerne die Rechtsschutzversicherung in Anspruch nehmen, doch schlussendlich verweigert sich der Versicherer zu zahlen. Zumal nicht nur der Versicherungsnehmer in solch einem Fall viel Arbeit und Ärger hat, den Rechtsanwälten geht es häufig nicht anders.

Etliche Anwälte klagen über den Ärger mit einigen Versicherern. Häufig nehmen sie ihren Mandanten nämlich die Arbeit ab, d.h. sie setzen sich mit den Versicherern in Verbindung und bitten um eine Deckungszusage. Doch diese gibt es nicht immer so schnell, wie ursprünglich erhofft wurde. Als Folge müssen die Rechtsanwälte viel Zeit und Arbeit investieren. So mancher Fachanwalt hat sich schon darüber beschwert, dass das Einholen der Deckungszusage mehr Arbeit bereitet, als der eigentliche Rechtsfall.

Dementsprechend haben die meisten Anwälte schon umfassende Erfahrungen im Umgang mit Versicherern gesammelt und können gut sagen, wie schnell die einzelnen Anbieter einlenken und zur Übernahme der Kosten bereit sind. Vor allem diejenigen, die schon über einen Rechtsanwalt verfügen und mit dem Gedanken spielen, sich künftig besser abzusichern, indem sie eine Rechtsschutzversicherung abschließen, können bei ihrem Anwalt um Rat bitten. Ein Anwalt kann zwar nicht ohne weiteres als Vermittler tätig werden, aber das soll er auch gar nicht. Er kann aber zumindest einen Tipp aussprechen und sagen, mit welchen Versicherern er gute Erfahrungen gemacht hat und daher seiner persönlichen Meinung nach eine gute Wahl verkörpern.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.